"Hilfe, mein Kind ritzt sich!"

                                                      !! Achtung !!

Das Seminar wird parallel per Online-Stream angeboten. Wer daran teilnehmen möchte, wird gebeten, eine Mail in die Beratungsstelle zu senden. Bitte die Kosten i. H. v. 15 € auf unser Konto überweisen.

Nach Ihrer Anmeldung wird ihnen der Zugangslink zugesandt.

 

Hilfe, mein Kind ritzt sich!“

Selbstverletzendes Verhalten - Modeerscheinung oder Sucht?

Was können Eltern, Pädagogen und Pädagoginnen tun? Jede(r) dritte Jugendliche in Deutschland hat sich schon selbst geritzt oder auf eine andere Weise absichtlich Verletzungen zugefügt.
Diese Tendenz wird durch die Auswirkungen der Corona Pandemie noch verstärkt.
Warum tun Kinder das, was sind ihre Beweggründe, warum wird Ritzen zur Sucht, wann besteht Suizidgefahr und wie können Eltern und Erzieher helfen?
Das Seminar will helfen, betroffene Kinder und Jugendliche zu verstehen, um Warnsignale ihrer Seele frühzeitig wahrnehmen und angemessen reagieren zu können.
Nicht nur für Personen, die in der Schulsozialarbeit oder in anderen sozialpädagogischen Bereichen tätig sind, sondern auch für Eltern und alle anderen Betroffenen/Interessierten.
Es gelten die jeweils aktuellen Coronabestimmungen.

Zeit: 19-21 Uhr

Ort: Baukelter, Michael-Beheim-Saal, Seufferheldstraße 14 in Weinsberg

Referentin: Utina Hübner, Therapeutische Seelsorgerin, Referentin für Frauenarbeit, Ehekommunikationstrainerin (EPL/KEK), Gordon-Familientrainerin, Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, Pastoraltherapeutin

Kosten: 15 € Abendkasse

Ihre Anmeldung über die Website, per E-Mail oder telefonisch erleichtert uns die Vorbereitung.

Zurück

Anmeldung zur Veranstaltung